Placeholder image

Wer bekommt eine Booster-Impfung?

Beschluss der STIKO zur 16. Aktualisierung der COVID-19-Impfempfehlung.

  Die STIKO ändert ihre Empfehlung zur COVID-19-Auffrischimpfung hinsichtlich des Impfabstandes. Wie das Epidemiologische Bulletin 2/2022 ausführt, kann die Auffrischimpfung mit einem mRNA-Impfstoff für Personen ≥18 Jahre bereits ab dem vollendeten 3. Monat nach Abschluss der Grundimmunisierung verabreicht werden. Personen, die eine labordiagnostisch gesicherte SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, sollen bis auf weiteres eine einmalige COVID-19-Impstoffdosis im Abstand von mindestens 3 Monaten zur Infektion erhalten. Wegen des höheren Risikos für einen schweren COVID-19-Verlauf sollen ältere oder vorerkrankte Personen bei den Auffrischimpfungen unbedingt bevorzugt berücksichtigt werden. 

13.01.2022 - 17:02 Uhr Zwölf- bis 17-Jährige sollen mit dem Impfstoff von Biontech geboostert werden, empfiehlt die Ständige Impfkommission (Stiko). Die Auffrischimpfung kann frühestens drei Monate nach der Grundimmunisierung gegen Corona verabreicht werden, schreiben die Experten. Die Stiko rechnet mit Impfnebenwirkungen wie bei Booster-Impfungen für junge Erwachsene.


HOME